10
No
Dornröschchenschlaf
10.11.2019 17:02

Die Fufi hat in einem Buch einen Ort gefunden, den wir auf keinen Fall länger links liegen lassen konnten. Vergessene Orte sind noch immer das Stichwort. Nun gehört es in der "Szene" zum guten Ton, die genauen Daten der tollen, vergessenen Orte, die man gefunden hat, nicht zu verraten. Es könnten ja Hinz und Kunz hinlatschen und da rumrandalieren oder was klauen oder was anzünden oder was weiß ich. Ohne zur "Szene" gehören zu wollen, halte ich das für absolut in Ordnung und auch sinnvoll. Bloß wenn man um einen Ort zu dem diverse gut ausgeschilderte Wanderwege führen, ein großes Geheimnis macht, dann finde ich das reichlich albern. Deshalb kann ich auch sagen, wo wir heute gewesen sind. Bei Schloss Greifenstein mit seinen vergessenen Gärten. Das Highlight ist die gotische Kapellenruine im Wald dort. Ja und die ist ausgeschildert. Einstmals war sie keine echte Ruine, sondern nur im Ruinenstil gebaut (den Trend scheint es schon länger zu geben. Wir haben ja schließlich auch eine im Garten), doch dann verfiel sie immer mehr, die Vandalen zogen vorbei, die Hunnen wahrscheinlich nicht, jedenfalls ist sie jetzt eine richtige Ruine. So kanns gehen! Sieht aber supertoll aus und wir haben auch die Antwort auf die Frage gefunden, was dem edlen Kurzhaarcollie besser steht als eine (oder zwei) Burgruinen? Genau. Die Ruine einer Kapelle. Wir haben uns danach noch was anderes angeschaut und wo das war, verrate ich nicht. Wegen Hinz, Kunz und den Vandalen. Aber grandios wars! Ich natürlich immer vorneweg, egal, welche Löcher im Boden klafften! Verlassene Häuser ... liebe Leute, ich hätte nicht gedacht, dass das so faszinierend sein kann! 

Ein besonderer Dank geht heute ans Wetter, das von Sonnenschein auf der Hinfahrt, bei Ankunft auf düster geschaltet hat und alles in dichten Nebel tauchte. Sehr stilecht, das muss ich schon sagen! Nachdem wir die verlassenen Orte besucht hatten, kam wieder die Sonne raus. Was will man mehr?! 

Schloss Greifenstein befindet sich ganz in der Nähe von Heiligenstadt bei Bamberg und ist von dort gut ausgeschildert. 

Selbstläufer
Baummaskerade

Kommentare


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld