29
Ok
Fundstück
29.10.2019 17:11

Thannbachschlucht. Bis gestern nie gehört. Dann auf einmal stand der Name im Raum, nachdem die Fufi bei ihren Recherchen im Internet darauf gestoßen war. Logo, dass wir heute gleich hingeheizt sind und das Ding in Augenschein genommen haben. Ja, war hübsch da. Hat uns gefallen. Auch so ein Ort mit seinem eigenen Reiz, besonders wenn man wie wir, kurzerhand den Weg verlässt und steil den Berg runter bis zum Bach und dann in dessen Bett entlang latscht. Wir wären ja nicht wir, wären wir nicht mindestens einmal pro Ausflug ohne Weg unterwegs. Nasse Pfoten hat heute nur eine bekommen: ich. Vielleicht sollte ich auch mal über die Anschaffung von Wanderschuhen nachdenken.  

Wir sind in Altenthann bei Burgthann gestartet (hier etwa eine halbe Stunde für Sightseeing durch den kirschkerngroßen Ort auf der Suche nach einer passenden Parkmöglichkeit einplanen), sind durch die Thannbachschlucht (sie ist ein Teil des Jakobsweges) in Richtung Rummelsberg gegangen, von dort am Mauschelhof (Nomen est omen?) vorbei und mit Blaustrich wieder zurück hinauf nach Altenthann. 

Luxusproblem
Kampf dem Mäusegelichter!

Kommentare


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld