30
Ju
Heile Welt
30.06.2020 16:28

Ein bisschen was von einer unbeschwerten Sommerwelt hatte das heute durchaus, im Freilandmuseum Neusath. Wir waren die ersten Besucher des Tages und fast allein dort. Das ist uns natürlich entgegen gekommen. Entgegen gekommen sind uns allerdings auch mehrere ausgelassene Kälber, die eigentlich auf dem Weg zur Weide waren. Die fanden das aber so toll, dass sie herumgetobt sind, wie die Blöden und in vollem Galopp auf uns zu. Ich dachte, mein Schwein pfeift! Dabei war gar keins da ... naja, das Rindsgevieh hat gottseidank noch abgebremst. Da standen sie dann und glotzten mich an. Noch nie einen Hund gesehen oder was?! Drei Ecken weiter trafen wir auf wild herumjagende Ziegen, auch auf dem Weg zur Weide. Eine davon hat prompt den Vogel abgeschossen. Das Dummerle vom Dienst wahrscheinlich, hat nicht mitbekommen, dass die anderen längst auf der Weide waren (die sicherlich dieselbe war, wie gestern) und ist laut blökend immer den selben Weg hin und her gelaufen. Dabei waren die anderen nur ums Hauseck. Da mal nachzugucken, ist dem Zicklein nicht in den Sinn gekommen. Am Ende stand es vor uns, kam immer näher und gaffte uns an. Wahrscheinlich hat es überlegt, ob ich und die Fufi zur Not auch als Ziegenherde durchgehen würden ... am Ende hat das Zicklein es aber doch noch geschafft, mal um die Hausecke herum zu schauen. Ich hab mich dann noch mit den Hühnern beschäftigt. Die sind geil!! Ne richtig gute Größe für einen kräftigen Happen, auch groß genug, um sie ordentlich herum scheuchen zu können, aber nicht flugfähig. Hey, zum Geburtstag wünsche ich mir so ein Huhn!!! Ente geht aber auch. 

Fränkisch Grand Canyon
Bastion

Kommentare


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld