06
No
Hexenring
06.11.2019 16:03

Wir waren heute morgen doch ein kleines bisschen überrascht, die Fufi und ich, als wir geradewegs in einen Hexenring gestolpert sind. Für alle, die glauben, wir spinnen nur rum: als Hexen-, oder Feenring bezeichnet man halbrunde oder ganz runde Pilzkolonien, bei denen sich das Pilz-Myzel in alle Richtungen gleich schnell ausgebreitet hat. So die sachliche, die vernünftige Erklärung dafür. Uns gefällt natürlich die phantastische Deutung, die die Namen Hexen-, oder Elfenring andeutet, wesentlich besser! Das passt - nach unserer Meinung - viel besser zu dem bemerkenswerten Hutanger mit seinen alten Bäumen, den wir heute besucht haben. Wir waren beim Anger von Klingenhof. Der kann mit einigen wirklich sehenswerten Baumveteranen aufwarten, ist insgesamt aber anders, als ich erwartet hatte. Die meisten "Hutebäume" sind hier mächtige Fichten. Bäume, die irgendwie an zusammengeklappte Regenschirme erinnern. Oder wie eine schreckhafte Dame, die ihre Unterröcke rafft. Richtig super, da. Und dann gibt es im Ort noch ein ganz besonderes Haus. Ein schönes, lustiges Haus, übervoll mit bunten Punkten. Mit dem armen Maler, der die alle draufgepinselt hat, hätte ich nicht tauschen wollen. Aber super sieht es schon aus. Irgendwie total witzig. 

 

Happy Birthday!
Umwerfend

Kommentare


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld