19
No
Nomen est omen
19.11.2019 16:20

Wenn eine Burg "Steinhart" heißt und von besagter Burg, erbaut im 12. Jhd. noch so gut wie sämtliche Außenmauern stehen, dann muss das doch unbedingt was mit der Namensgebung zu tun haben - oder etwa nicht?! Von wegen steinharter Stein und so ... Wir haben uns heute jedenfalls von der Richtigkeit dieser These selbst überzeugt. Ja, das Ding ist mal außergewöhnlich stattlich. Hat sich auch nen ziemlich stilvollen Platz ausgesucht. Die Buchen außen herum haben für ein dramatisches Feuerspiel gesorgt - beim Blick durchs Burgtor und aufs Herbstlaub hätte man meinen können, es stünde alles in Flammen. Jaaa klar, man kann jetzt wieder rumspinnen, von wegen Geister und Vergangenheit und Blick in verflossene Zeiten, aber das lassen wir jetzt mal. 

Wir waren an der Ruine Steinhart, in der Nähe von Hainsfarth in Schwaben. (So weit sind die Kreise mittlerweile, die wir ziehen...) 

Außerdem haben wir einen Judenfriedhof besucht. Er schlief tief und fest im Schutz eines hohen Zaunes und eines verschlossenen Tores. Wir haben nur ein paar gestohlene Augenblicke erhaschen können, doch was wir gesehen haben, hat uns sehr gefallen! 

Ab in den Keller!
Verrufen

Kommentare


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld