05
No
Sagenhaft!
05.11.2019 16:09

Es ist kein Zufall, dass wir momentan verstärkt auf Sagen, Legenden, verlassene Gebäude und ähnliches konzentrieren. Der Winter schleicht ins Land und nicht immer wartet er mit zauberhaften Landschaftsbildern auf. Deshalb nehmen wir nun verstärkt Ziele aufs Korn, bei denen eine etwas düstere Lichtstimmung eher förderlich ist. Heute waren wir auf dem Sagenwanderweg im Heidenberg bei Kammerstein unterwegs. Auf 22 Infotafeln werden die jeweiligen Sagen erzählt, noch ein paar geschichtliche Hintergründe und einiges mehr. Logisch, dass es an dem einen oder anderen Platz alles, nur nicht geheuer ist. Da ist zum Beispiel die Fraischsäule am Kupferweiher. Ungefähr an diesem Ort wurden der Augsburger Bote Jorg Santwerfer und der Nürnberger Kutscher Balthasar Baumgärtner von Kumpanen des Raubritters Konrad von Absberg geschnappt und auf irgendwelche Burgen in der Oberpfalz gebracht. Nach einem Vierteljahr konnten sie fliehen. Diese Säule ... ich weiß nicht. Die hat mir überhaubt nicht gefallen. Näher als zwei Meter bin ich nicht rangegangen. Ging einfach nicht. Irgendeine Erinnerung an diesen Raubritter ist da noch herumgegeistert ... 

Unser nächstes Ziel war das Steinkreuz mitten im Wald. Dort soll ein leichtsinniger Fuhrmann zu Tode gekommen sein und muss jetzt auf dem steinernen Kreuzbalken sitzen, mehr oder minder unsichtbar. Da wartet er, bis er erlöst wird. Also mit dem hatte ich überhaupt kein Problem! Er hat gleich davon erzählt, wie spaßig es ist, arglose Wanderer zu erschrecken. Der hat richtig Spaß da oben, auf seinem Kreuzbalken und machte mir gar nicht so den Eindruck, dass er auf Erlösung wartet. Dafür war er viel zu gut drauf. Und als er gehört hat, dass ich heute Geburtstag habe, ist er beiseite gerutscht, damit ich auf mit rauf konnte, auf seinen Kreuzbalken.

Zuletzt waren wir beim Luderloch. Dort sollen Teufelsbeschwörungen stattgefunden haben und im Berg soll angeblich ein Schatz verborgen sein, der von einem Hund bewacht wird. Das Übliche hier also. Ich hab nur einen Hund dort gesehen und der war ich! Teufel ... hmja, vielleicht hat es ein bisschen schweflig gerochen da ... aber zu Wort gemeldet hat er sich nicht. 

Schön, ist der Sagenwanderweg. Natürlich haben die Fufi und ich den Hauptweg immer wieder verlassen, um noch schnell ein paar finstere Baumpersönlichkeiten mitzunehmen ... kann ich nur empfehlen. 

Buh!
Happy Birthday!

Kommentare


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld