13
De
Schnee!!!
13.12.2019 16:52

Folgendes Szenario: man möchte Fotos vom Hund im Schnee machen und verlässt den Wohnort, an dem immerhin 0,5 cm der weißen Pracht liegen geblieben sind. Nun ist der Wohnort nicht gerade für berauschende Schneehöhen bekannt, also begibt man sich dorthin, wo man mehr vermutet. Ergebnis: 0,0 cm Schnee. Also fährt man höher rauf. Auf die Hochfläche. 0,7 cm Schnee. Und der Wald klingt wie das Meer. Ein endloses Rauschen und Wogen im Wind. Das allein hat die Anfahrt gelohnt - es klang sehr beeindruckend. Nun hätten wir den finsterdunklen Wolken, die aufzogen, etwas mehr Beachtung schenken können, haben wir aber nicht. Wir wollten zu den Felsenkellern, die wir schon öfter im Vorbeifahren bestaunt hatten. Nun, die Fufi und ich latschen also durch den Wald, der das Meer gibt und kaum haben wir die Keller erreicht, bricht ein Schneesturm los. Hat uns aber nicht weiter gestört, obwohl die Fufi sich gewisser Gedanken über die Rückfahrt nicht hat erwehren können. Immerhin waren wir ganz oben und die Straße die wieder runterführte, war eng, steil und sehr kurvig. Ja, wir sind am Stück wieder daheim angekommen. Aber ob uns auf jener engen, steilen, kurvigen Straße der riesige Holzlaster auch entgegen gekommen wäre, wenn heute nicht Freitag, der 13. wäre, darüber denken wir noch nach! 

Inside of ...
Abwechslungsreich

Kommentare


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld