25
Ok
Weltenburg
25.10.2020 16:55

Schon länger hatten wir geplant, uns den Donaudurchbruch bei Weltenburg einmal von der anderen Seite, als der üblichen anzusehen. Es war nicht so ganz einfach den zu finden, denn die schnöden Wanderwege führen irgendwie alle nicht dahin. Aber nach einer leichten Odysee durch Buchenurwald haben wir dann doch noch einen schmalen Pfad gefunden, der sich oberhalb der Felsen manchmal etwas halsbrecherisch dahin schlängelte. Wir konnten einige kolossal schöne Aussichten auf das Kloster Weltenburg, den Durchbruch und die Donau erhaschen. Fotografieren natürlich auch, sonst wären wir ja nicht da gewesen. Jedenfalls sagt die Fufi das immer: "Wenn ich nicht fotografieren kann, war ich nicht da." Unterschreib ich sofort ... 

Das Sammeln von Herbst
Sieben Linden

Kommentare


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld